Ralf Terhechte

Du fehlst!

Unerwartet und tief betroffen haben wir die Nachricht vom Tod unseres Vereinskameraden Ralf Terhechte erhalten, der am 29.09.2021 von uns ging.

Sein viel zu früher Tod mit 50 Jahren hat uns alle sehr schockiert un unsagbar traurig gemacht.

Ralf gehörte mehr als 40 Jahre zum absoluten Kern unserer Tischtennisabteilung und hat sie maßgebend mitgeprägt.

Angefangen in der Schülerkreisliga gelang mit dem Aufstieg in die Jugendbezirksliga 1987 der erste Erfolg.

1988 rückte er mit 17 Jahren direkt in die 1.Herrenmannschaft, in der er bis zuletzt ein wichtiger Spieler war.

Hier wurde im Jahr 1995 der Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft. Seither spielte Ralf mit seiner Mannschaft durchweg auf Bezirksebene und sogar in der Landesliga.

Mit seiner unnachahmlichen, lauten und kämpferischen Spielweise gab er immer alles für sein Team. In einem entscheidenden Spiel konnte selbst ein Gipsbein ihn einmal nicht aufhalten, an der Platte anzutreten und die Mannschaft zu unterstützen.

Besonders bekannt wurde Ralf auch als Doppelspieler mit seinem Partner Jürgen Poppenborg, mit dem        er 27 Jahre ein festes Paar bildete und entscheidende Punkte holte. Gemeinsam wurden sie 2011 Doppelkreismeister der Herren S-Klasse und insgesamt 6x Meister der Senioren-40-Klasse.

Als Spieler war Ralf besonders, als Mensch und Sportsfreund außergewöhnlich.

Er ließ sich nie hängen, war witzig und nie langweilig. Ein authentischer Typ, nicht zu kopieren, weltoffen und doch Langenberger Urgestein.

Wir werden seine freundschaftliche und erfrischende Art sehr vermissen.

Er wird bei jedem Spiel dabei sein.

Danke Ralf, dass es Dich für uns gab!

Deine Tischtennisfreunde